Henri Willig, Hersteller von besonderen Käsespezialitäten

In der Käserei Henri Willig werden holländische Käsespezialitäten hergestellt. Der bekannteste Käse unter diesen ist der Baby Gouda. Zu den weiteren, selbst kreierten, Spezialitäten gehören Ziegenkäse, Schafskäse und Biokäse. Henri Willig entwickelt seine Käsespezialitäten in der hauseigenen Käserei und exportiert sie in über 30 Länder.


Käse-Geschenke für die Weihnachtszeit >

Verantwortungsvoll unternehmen: Das tun wir so

Als moderner Produzent kommen wir den Interessen und Anforderungen der Gesellschaft entgegen. Henri Willig ist davon überzeugt, dass Nachhaltigkeit und ein guter Arbeitgeber sein prima einhergehen. Offenheit ist hierbei eine Stärke. Die Meinung der Verbraucher, unserer Abnehmer und unserer Mitarbeiter ist für die Entwicklung neuer Produkte und die Verbesserung betrieblicher Abläufe ausschlaggebend. Zusätzlich streben wir danach, auf unterschiedliche Art einen sozialen, gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Nachhaltigkeit

Eine wachsende Anzahl von Verbrauchern verlangt ethisch vertretbare Produkten. Abnehmer haben ein wachsendes Bedürfnis an Produzenten, die bewusst nachhaltige Entscheidungen treffen.
Neben der Herstellung von unserem regulären Käse haben wir uns während der vergangenen Jahre aktiv auf biologischen und biologisch-dynamischen Käse gerichtet. Die hierfür benötigte biologische und biologisch-dynamische Milch verbindet uns mit dem dazugehörigen Landwirtschaftssektor. Biologische Milchviehbetriebe sind an spezifische Bedingungen auf dem Gebiet von Umwelt, Natur und Landschaft, Tierschutz und Produktionsmethoden gebunden. Bei biologischen Produktionsmethoden werden weder Kunstdünger noch chemische Vernichtungsmittel eingesetzt. Hierdurch wird der Boden nicht mit unnatürlichen Stoffen belastet.
In unserem eigenen Produktionsprozess beschränken wir unseren Abfall auf ein Mindestmaß. Für den Käse, den wir selbst als unbrauchbar einstufen, der jedoch zum Verzehr ausgezeichnet geeignet ist, suchen wir ganz aktiv Abnehmer aus der Schmelzkäseherstellung. Die Molke verarbeiten wir zu Halbfabrikaten für die Weiteverwendung in der Lebensmittelindustrie. Verpackungs- und anderweitiger Restmüll wird sortiert entsorgt.

Guter Arbeitgeber

Das Wachstum, das Henri Willig seit der Gründung erfahren hat, danken wir der guten Wechselwirkung zwischen Mitarbeiter und Direktion. Wir streben danach, uns gegenseitig zu stärken und mit demselben Ziel vor Augen weiterhin zu wachsen. Hierbei sprechen wir dem Personalverband und dem Unternehmensrat eine wichtige Rolle zu. Die eine Partei sehen wir als eine soziale Plattform, die andere dient unserer Meinung nach dazu, um unseren Betrieb aus einem gemeinschaftlichen Interesse heraus mit wichtigem Wissen, Erfahrungen, Meinungen und Ideen auf unterschiedlichen Arbeitsgebieten zu unterstützen. Mit einer offenen Einstellung binden wir diese Information als wertvolle Basis in unsere Entscheidungen ein. Ein aufrichtiges Personalmanagement, eine sichere Arbeitsumgebung und sekundäre Arbeitsbedingungen bringen zusätzlich unseren Wunsch, ein guter Arbeitgeber zu sein, zum Ausdruck.

Sicherheitspolitik

Die Sicherheitspolitik von Henri Willig hat zum Zweck, den Mitarbeitern ein gesundes Arbeitsumfeld zu bieten. Die Risiken im Zusammenhang mit den Aufgaben und unserer Produktionsstätte werden im Managementsystem vom Arbeitsschutz, das SSC* zertifiziert ist, beschrieben. Dieses beinhaltet u.a. den Notfallplan, Anweisung zum Umgang mit gefährlichen Situationen, mit körperlich schwerer Arbeit, mit Unfall und Krankheit. Indem wir systematisch nach den beschriebenen Sicherheitsprinzipien arbeiten, haben wir die Risiken effizient in der Hand und entsprechen wir allen vorgeschriebenen Sicherheitsvorschriften. Das hilft uns auch dabei, zukünftige Arbeitsschutzmaßnahmen zu verbessern.

Gesellschaftlich engagiert

Käserei Henri Willig steht mitten in der Gesellschaft und fühlt sich für die gesellschaftliche Entwicklung mitverantwortlich. Die Teilnahme am Arbeitsprozess macht Menschen unserer Ansicht nach glücklicher und schenkt mehr Befriedigung als nur zuhause zu sitzen. Wir versuchen, ein wenig dazu beizutragen, indem wir Menschen aus einem Wiedereingliederungsprojekt unter Aufsicht bei uns arbeiten lassen. Wir wenden uns auch regelmäßig an die Arbeitsvermittlung, wenn wir eine offene Stelle haben, um (schon länger) Arbeitsuchenden mit Abstand zum Arbeitsmarkt eine Tätigkeit anzubieten. Zusätzlich beschäftigen wir gerne Studenten im Rahmen eines Praktikums oder Zeitarbeit. Wir unterstützen auf alle mögliche Weise gesellschaftliche, kulturelle oder sportliche Einrichtungen und Initiativen.